Leitbild

Wer sind wir?

Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. / Ortsverein Unna ist ein Frauen-Fachverband der sozialen Arbeit in der katholischen Kirche. Wir nehmen Aufgaben der öffentlichen und freien Wohlfahrtspflege wahr. Unsere Dienste leisten wir im Netzwerk kirchlicher Caritas.

Was wollen wir?

Unsere Kernaufgabe liegt in der Unterstützung von Menschen in unterschiedlichsten Notsituationen, insbesondere in der Unterstützung von Frauen und deren Familien.

Wir beraten, begleiten und helfen unabhängig von Nationalität, religiöser Zugehörigkeit, Geschlecht und Alter mit dem Ziel, Rat- und Hilfesuchenden ein selbständiges und eigenverantwortliches Leben und eine bestmögliche Teilhabe in der Gesellschaft zu ermöglichen.

Wir sind sensibel für Ungerechtigkeit und Unterdrückung und thematisieren Gewalt im häuslichen Nahbereich.

Wir engagieren uns für die gleichberechtigte Stellung der Frau in Kirche, Staat und Gesellschaft.

Wir setzen uns dafür ein, dass Familie als Lebens- und Wertegemeinschaft - auch in der heutigen Zeit - gelingen kann.

Im Hinblick auf die Vereinbarkeit von Beruf und Familie unterstützen wir das Recht auf Wahlfreiheit für Frauen und Männer.

Wir wirken an der Lösung aktueller sozialer Probleme und der Gestaltung der Zukunft mit und tragen zum Aufbau gerechterer Strukturen bei.

Wie arbeiten wir?

Das Zusammenwirken von hauptberuflichen Fachkräften und ehrenamtlich Engagierten ist unser fest verankertes Arbeitsprinzip.

Auf der Grundlage der christlichen Botschaft achten wir die unveräußerliche Würde des Menschen und nehmen ihn in seiner Ganzheit wahr. Wir begegnen ihm mit Respekt und Freundlichkeit, achten seine Lebenssituation und machen unseren Glauben spürbar.

Wir bringen persönliches Engagement mit einem hohen Maß professioneller Kompetenz und fachlicher Qualität in unsere Arbeit ein.

Maßstäbe unseres Miteinanders sind gegenseitige Wertschätzung, Vertrauen, offene Kommunikation, Verlässlichkeit, Kollegialität, Teamgeist und Konfliktfähigkeit.

Die Qualität unserer Arbeit fördern wir durch gegenseitigen Austausch von Wissen und Erfahrung, durch Fortbildung, Supervision und Pflege der Gemeinschaft.

Wir stellen persönliche Fähigkeiten und Stärken der Rat- und Hilfesuchenden in den Mittelpunkt, stärken ihre Eigenkräfte und fördern ihre Selbständigkeit.

Wir sind offen in der Kooperation mit anderen Einrichtungen und engagieren uns in örtlichen und überregionalen Arbeitskreisen.

Der SkF Unna finanziert sich aus öffentlichen und kirchlichen Mitteln sowie aus Spenden.

Uns anvertraute Gelder setzen wir wirksam, wirtschaftlich und nachhaltig ein.

Agnes Neuhaus

Agnes Neuhaus (1854 – 1944)
Verbandsgründerin
Mitglied des Deutschen Reichtags von 1919-1930 als „Fachfrau“ für soziale Fragen